2006er ziehen weiter ihre Kreise

Am 4. November ging es für die Jungstiere des Jahrgangs 2006 gegen den Tabellendritten vom Plauer SV. Die Schweriner Jungs waren durch Verletzungen stark dezimiert und gingen mit nur einem Auswechselspieler ins Spiel. Der Matchplan für die Jungstiere sah vor, dass man sich mit viel Tempo erstmal einen Vorsprung rausspielt, um dann das Spiel mit dem Vorsprung in Ruhe zu spielen.

Die 2006er legten also los wie die Feuerwehr und zwangen den Gegner beim Stand von 6:2 in der siebten Spielminute zur Auszeit. Diese Auszeit half den Jungstieren aber mehr und Sie konnten sich in der 13. Spielminute auf 14:6 absetzen. Nun nahmen die Jungs das Tempo raus und vernachlässigten auch die Abwehrarbeit, sodass die kämpfenden Plauer Jungs zur Halbzeit auf 17:12 verkürzen konnten. In der Halbzeit nahmen sich die Jungstiere vor das Spiel nun wieder konzentrierter anzugehen, um den Gegner nicht weiter aufzubauen.

Die gelang den 2006ern hervorragend, denn Sie spielten nun wieder eine konzentrierte Abwehr und zeigten im Spiel nach vorne viele sehenswerte Spielzüge, sodass sie bereits sechs Minuten nach der Halbzeit den ersten 10-Tore-Vorsprung beim 23:13 herausgespielt hatten. Im weiteren Spielverlauf trafen nun die Spieler auf beiden Seiten fast gleichmäßig, sodass dich die Jungstiere beim Schlusspfiff über einen nie gefährdeten 31:20-Erfolg freuen konnten.

Am kommenden Sonntag, 12.11.2017, kommt es um 9 Uhr nun zum Spiel gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenzweiten vom TSV Bützow, im Jungstiere-Nachwuchszentrum, Hamburger Allee 240 in Schwerin. (fs)

Aufstellung: Tim, Mika, Johann, Mathis, Joel, Janne, Luis, Frido

 

Zurück