Pflichtaufgabe erfüllt – Finale erreicht

Zum fälligen Halbfinalrückspiel hatte die männliche Jugend C das Team der SG Vorpommern zu Gast. Nach dem deutlichen Erfolg im Hinspiel ging es im Rückspiel darum, sich mit einer ordentlichen Leistung für weitere Aufgaben zu empfehlen. Nach einer eher durchwachsenen ersten Halbzeit gelang das am Ende mit einem 27:15 (10:8)-Erfolg. Dabei war die erste Halbzeit gekennzeichnet von vielen technischen Fehlern und unkonzentrierten Handlungen im Spiel. Die Gäste nutzten diese sich bietende Möglichkeit und legten eine zwischenzeitliche 4:6-Führung vor. Zwar konnte unser Team mit einer 10:8-Führung in die Pause gehen, aber überzeugend sieht anders aus. Das sollte sich nach mit Wiederanpfiff ändern. Nun wurde konzentrierter gespielt und auch im Abwehrverhalten gearbeitet. Dies hatte zur Folge, dass die Jungstiere auf 13:8 davonziehen konnten. Diese fünf Tore konnten die Gäste halten, eher sie in der Schlussphase einbrachen und aus einer 18:13-Führung ein 26:13 für die Stiere wurde. Am Ende ein erwarteter Erfolg, welcher mit 27:15 für die Jungstiere standesgemäß ausgefallen ist. (aw)

Aufstellung: Ohm, Raatz – Wolter, Gieratz, Wagner, Kloor, Marin, Bonin, Kix, Hochmuth, Hoellgermann, Runge, Wolf, Schlüter

Zurück