Endlich wieder zu Hause spielen!

Die Mecklenburger Stiere freuen sich auf ihr nächstes Heimspiel und wollen doppelt punkten.
Die Mecklenburger Stiere freuen sich auf ihr nächstes Heimspiel und wollen doppelt punkten.

Mecklenburger Stiere treffen am Sonntag auf Liganeuling MTV Braunschweig

Nach vier Auswärtsspielen in Folge können die Mecklenburger Stiere am Sonntag ab 18 Uhr endlich wieder eine Partie vor heimischer Kulisse bestreiten. „Darauf freuen wir uns riesig“, sagt Stiere-Coach Danny Anclais. Er und seine Männer haben beim siebten Saisonspiel erst das zweite Mal Heimrecht. Und da soll natürlich ein Sieg gegen den MTV Braunschweig her. Die Löwen rangieren als Liga-Neuling auf dem vorletzten Tabellenplatz und konnten erst einen einzigen Punkt für sich verbuchen. „Auf dem Papier sieht das immer relativ einfach aus. Aber so einfach ist es danndoch nicht. Erst das vergangene Wochenende hat wieder gezeigt, dass man in dieser Liga mit Überraschungen rechnen muss“, schätzt Danny Anclais ein. Sein Team, das bis auf Christian Zufelde und Mateusz Przybylski vollzählig antreten wird, ist durchweg fit und optimistisch. „Wir haben uns gut vorbereitet und wollen uns die Butter natürlich nicht vom Brot nehmen lassen.“ Dafür werden die Handballstiere ihr in den vergangenen Wochen deutlich gesteigertes Leistungsvermögen und mannschaftliche Geschlossenheit zeigen. ba

Zurück