Für beide Seiten zählen nur zwei Punkte

Die Mecklenburger Stiere wollen bei DHK Flensborg beide Punkte einsammeln.

Mecklenburger Stiere reisen zum DHK Flensborg

Schwerin/Flensburg. Schon wieder müssen die Stiere auswärts ran: Am heutigen Sonnabend will Schwerins Coach Danny Anclais mit zwei weiteren Punkten den eigenen sechsten Tabellenplatz untermauern. Keine einfache Aufgabe, denn die Nordlichter vom DHK Flensborg sind nach ihrer Auswärtsniederlage gegen den VfL Potsdam (29:34) ebenso hungrig nach beiden Punkten. „Die Stiere zähmen“ hat DHK-Trainer Matthias Hahn als Devise ausgegeben – geschehen soll das über eine starke Abwehr und eine solides Torwartspiel. „Natürlich haben wir die in den vergangenen Wochen ansteigende Form unseres Kontrahenten beobachtet und uns darauf eingestellt, mit einem variantenreichen Spiel den Erfolg Tor für Tor zu holen“, so Danny Anclais. Er muss nach wie vor auf Christian Zufelde und Mateusz Przybylski verzichten, kann aber ansonsten mit einer gut aufgelegten und motivierten Mannschaft an die dänische Grenze reisen.  ba

 

Zurück