Leistung des Hinspiels wiederholen

Die Mecklenburger Stiere gastieren am Samstag beim DHK Flensborg   Foto: maxpress
Die Mecklenburger Stiere gastieren am Samstag beim DHK Flensborg Foto: maxpress

Gutes Durchkommen ist am Sonnabend in jeder Hinsicht gefragt, wenn die Mecklenburger Stiere ihr nächstes Auswärtsspiel bestreiten. Sie reisen ins ordentlich zugeschneite Flensburg, um beim Dansk Håndbold Klub Flensborg zwei weitere Punkte gutzumachen. Die Schweriner Handballgemeinde hat das Hinspiel sicher in bester Erinnerung: Es war ein Torefest, das im Wohnzimmer der Stiere gefeiert werden konnte. Mit 32:22 gewannen die Stiere. Seinerzeit hatte die Mannschaft den Matchplan sensationell umgesetzt und mit Leidenschaft gespielt. Genau das fordert Coach Mannhard Bech für den 20. Spieltag der Saison ein. Vermutlich kann er nicht auf alle Akteure zurückgreifen: Armi Pärt wird von Rückenbeschwerden geplagt, Teo Evangelidis hatte bis Mitte der Woche mit Fußproblemen zu tun. 

Dessen ungeachtet wollen die Stiere natürlich auch gut durchs Spiel kommen. Die Wahrscheinlichkeit, mit einem Sieg ebenfalls Boden in der Tabelle gut zu machen, ist eher gering. Die Handballfreunde aus Springe sind zeitgleich beim OHC zu Gast und peilen dort ebenfalls doppelt Zählbares an. „Mir geht es einzig und allein darum, unsere Spielqualität weiter zu entwickeln. Derzeit ist die Platzierung deshalb völlig sekundär“, sagt Schwerins Coach Mannhard Bech zur Partie, die um 17 Uhr in der Spielstätte Idrætshallen angepfiffen wird. ba

Zurück