Verstärkung für den Rückraum

Nikos Passias trägt ab sofort die Farben der Handballstiere.  Foto: ba
Nikos Passias trägt ab sofort die Farben der Handballstiere. Foto: ba

Rechtzeitig vor dem großen Mecklenburg-Derby gegen den HC Empor Rostock verstärken die Mecklenburger Stiere ihre Herde: Ab sofort gehört der griechische Nationalspieler Nikos Passias (22) zum Kader. Der Rückraumspieler unterschrieb einen Vertrag bis zum Ende der Spielzeit 2018/19 und soll nach Wunsch des Trainergespanns vor allem für die Mitte eingesetzt werden. Nikos Passias gilt als starker Kämpfer, der das Eins gegen Eins sucht und sich zum Tor durchsetzt. Auch in der Abwehr steht der junge Spieler seinen Mann. Aktuell kommt der neue Stier vom Zweitligisten Eintracht Hildesheim, zusätzliche Spielpraxis hatte er mittels Zweitspielrecht auch bei den Handballfreunden Springe gesammelt. Der 1,90 Meter große Spieler war in seiner Heimat für den HC Diomidis Argous in der ersten Liga aufgelaufen. Im Jahr 2012 konnte Nikos als Nachwuchsspieler mit diesem Club EHF-Challenge-Cup-Sieger werden. 

„Wir freuen uns über diese Verstärkung und heißen Nikos herzlich bei den Mecklenburger Stieren willkommen“, so Heiko Grunow. Im gleichen Atemzug teilte der Vereinspräsident mit, dass es mit Blick auf die neue Saison bereits weitere Gespräche mit Spielern gibt. Auch Vertragsverlängerungen sind in Arbeit. 

Unmittelbar nach dem Weihnachtsfest steigen die Mecklenburger Stiere wieder ins Training ein und bereiten sich intensiv auf das Saisonhighlight vor. „Wir wollen einen neuen Zuschauerrekord beim Mecklenburg-Derby und laden alle Handballbegeisterten am 7. Januar in die Kongresshalle ein, wenn es gegen den HC Empor Rostock geht. Das ist ein Klassiker, den darf man sich nicht entgehen lassen“, so Geschäftsführer Axel Schulz. Diese Partie wird um 16 Uhr angepfiffen. Bereits ab 13.30 Uhr stellen sich hier die erfolgreichen Jungstiere der B-Jugend dem Vergleich mit dem Deutschen Meister Füchse Berlin im Spitzenspiele der Oberliga Ostsee-Spree.  ba

Zurück