Weitere Verträge verlängert

Johannes Prothmann, Tobias Grämke und Raki Marangko setzen Engagement bei Handballstieren fort

Schwerin. Die Mecklenburger Stiere vermelden drei weitere Vertragsverlängerungen: Nachdem bereits mit Coach Danny Anclais die Zusammenarbeit für weitere zwei Jahre besiegelt wurde, unterzeichneten jetzt auch Johannes Prothmann, Tobias Grämke und Raki Marangko ihren Kontrakt.

„Mit den Verlängerungen sorgen wir für Stabilität in der Mannschaft. Das ist immens wichtig für eine geschlossene Leistung. Natürlich müssen wir uns auf einigen Positionen noch verstärken. Wir sind dabei, weitere Gespräche zu führen“, sagt Danny Anclais. Das betrifft beispielsweise Rechtsaußen Bevan Calvert, den die Mecklenburger Stiere gern in den Reihen ihrer ersten Mannschaft halten wollen. Auch mit Teo Evangelidis und Ariel Panzer werden Gespräche über die Form einer künftigen Zusammenarbeit geführt.

Linksaußen Tobias Grämke freut sich, für weitere drei Jahre das Vertrauen bekommen zu haben. Der erst 20-Jährige, der seine gesamte handballerische Entwicklung im Schweriner Traditionsverein genommen hatte, empfahl sich mit guten Leistungen zuletzt auch auf der Mittelposition für weitere Spielzeiten bei den Stieren. Kapitän Johannes Prothmann (29) hält seinem Team für zwei weitere Jahre die Treue und wird in der Mitte weiterhin das Spiel der Stiere lenken. Bis zum Ende der Saison 2017/2018 bleibt Kreisläufer Raki „Sotos“ Marangko bei den Stieren. Der 34-Jährige wird das Herz der Schweriner Abwehr weiter stärken.

Zum Kader der Mecklenburger Stiere gehören weiterhin Janis Kominek, Marko Curcic, Mathias Mark Pedersen, Kay-Peter Larisch, Christian Zufelde, und Magnus Aust. Valdis Gutmanis zieht es zurück in seine lettische Heimat. Für Mateusz Przybylski  ergab sich keine Fortsetzung der Zusammenarbeit. Beide verlassen die Mannschaft zum Ende der Saison. „Wir wünschen den Männern alles Gute für ihre Zukunft und sagen ihnen  Dank für ihren Einsatz bei den Mecklenburger Stieren“, so Danny Anclais.   ba

Zurück