Den Rekord vom Vorjahr knacken

Am Freitag bestreiten die Mecklenburger Stiere die vierte Benefizpartie. Sie sind in Leezen zu Gast.  Foto: maxpress
Am Freitag bestreiten die Mecklenburger Stiere die vierte Benefizpartie. Sie sind in Leezen zu Gast. Foto: maxpress

„Wir wollen in diesem Jahr noch mehr Handballbegeisterte in die Halle holen, wenn unsere Männer gegen die Mecklenburger Stiere spielen. Wir freuen uns auf einen tollen Saisonabschluss am Freitagabend in der Leezener Sporthalle“, so Jens Schomann von der SG Banzkow/Leezen. 400 Zuschauer verfolgten im vergangenen Jahr des Benefizspiel der meckpommGas-Promotiontour, welches die Spielgemeinschaft mit 18:39 (8:19) an die Drittligamannschaft aus Schwerin abgeben musste. In diesem Jahr wollen die Gastgeber noch mehr Gas geben – ganz im Sinne der Tour-Idee. „Wir wollen mit befreundeten Vereinen in der Region den Saisonabschluss feiern und tollen Handball erleben. Für uns als Tourpartner steht neben Spaß am Spiel vor allem der sportliche Nachwuchs im Fokus. Für jeden Zuschauer geben wir zwei Euro in die Vereinskasse, um Kinder- und Jugendsport nachhaltig zu unterstützen. Dazu stellen die Stadtwerke Schwerin noch einen Trikotsatz für eine Mannschaft bereit“, kündigt Unternehmenssprecher Aurel Witt an. 

Dass die Nachwuchsarbeit bei der Sportgemeinschaft einen hohen Stellenwert hat, zeigt die neu formierte B-Jugend bereits vor dem eigentlichen Benefizspiel. Die Jugendlichen werden sich mit dem Team der TSG Wismar messen. Auch die Jüngsten fiebern dem Freitagabend schon entgegen: Die F- und E-Jugend stellt die Auflaufkids. Und dann, um 18.30 Uhr, werden die Unparteiischen Eva Dethloff und Kay Schumacher das Benefizspiel anpfeifen. „Wir freuen uns sehr darauf. Es macht viel Spaß und ist für uns schon etwas Besonderes, eine Partie mit Beteiligung der Mecklenburger Stiere leiten zu dürfen“, so die Schiedsrichterin. Die Verbandsligisten der SG verstärken sich mit sieben jungen Männern aus der neu gebildeten A-Jugend des Vereins. „Sie werden erstmals gegen Männer spielen. Das ist eine tolle Herausforderung“, findet Jens Schomann. „Wir laden alle Handballfreunde aus der ganzen Umgebung ein, uns kräftig zu unterstützen. Grill und Bierwagen stehen bereit, um anschließend einen schönen Abend ausklingen zu lassen und ins Wochenende zu starten.“ ba

Zurück

Vielen Dank an unsere Sponsoren.