Tolle Rückendeckung für Handball-Leidenschaft

WBS-Standortleiter Frank Stein (3. v.li.) überreichte eine stattliche Spende für die Mecklenburger Jungstiere.   	 Foto: Barbara Arndt
WBS-Standortleiter Frank Stein (3. v.li.) überreichte eine stattliche Spende für die Mecklenburger Jungstiere. Foto: Barbara Arndt

Es ist nicht alltäglich, dass Förderer des Nachwuchsleistungssports Trainingseinheiten begleiten und auch bei Wettkämpfen zugegen sind. Für Mitarbeitende der WBS Training AG Schwerin ist das jedoch selbstverständlich. Seit längerem engagieren sie sich für die Nachwuchshandballer der Mecklenburger Stiere. Jetzt hat das der bundesweit tätige Bildungspartner für die Jungstiere noch ordentlich zugelegt: Der Schweriner WBS-Standortleiter Frank Stein übergab an Ingolf Schneidewind, Vizepräsident des Vereins Mecklenburger Stiere e.V., einen Scheck über 3.400 Euro. „Dieses Geld werden gezielt in die Förderung unserer Nachwuchshandballer investieren“, versicherte Schneidewind. Wie gut die Jungs unterwegs sind, davon überzeugte sich Frank Stein bei einem Spiel im Jungstiere Centrum, welches die männliche Jugend D2 der Stiere in der Bezirksliga West mit 32:8 gewinnen konnte.

Soziales Engagement ist wichtiger Bestandteil der WBS-Firmenkultur. In jedem Jahr stellt das Unternehmen Geld bereit, welches verschiedenen Vereinen und sozialen Projekten als Spende übergeben wird. „Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin verfügt über ein Spendenbudget von 300 Euro, bei eigenem Engagement im Verein erhöht sich der Betrag auf 500 Euro“, erklärt WBS-Mitarbeiterin Martina Schünemann, die mit ihrer Kollegin Conny Dakowski als Betreuerin den Jungstieren zur Seite steht. „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Kollegen überzeugen konnten, mit der Spende an unsere jungen Handballer die Freude an Sport und Bewegung noch verstärken zu können.“ (ba)

 

Zurück