Jungstiere beenden Saison erfolgreich

Den Abschluss der Saison 2016/17 bildete am vergangenen Wochenende der nun schon traditionelle Stiere–Cup für die Mannschaften der B und C–Jugend. Gespielt wurden dabei in den Sporthallen der Reiferbahn und der Erich-Kästner-Sporthalle. Es waren in beiden Altersklassen namhafte Teams aus ganz Deutschland vertreten und die sorgten gemeinsam mit den Gastgebern für gute Stimmung, wohlwollende Atmosphäre und gute Leistungen. Gespielt wurde in  der B–Jugend kreuzte jeder gegen jeden.

Das B–Jugendturnier begann gleich mit einem Paukenschlag. Im ersten Spiel trafen gleich die beiden Stieremannschaften aufeinander und die zweite Mannschaft bezwang den Turnierfavoriten mit 12:11-Toren. Es sollte der Auftakt von vielen knappen Ergebnissen im weiteren Turnierverlauf sein. Da unsere erste Mannschaft danach auch gegen Handball SV Hamburg unterlag, startete das Team mit 0:4-Punkten. Nur langsam fand die Mannschaft in den Turnierverlauf und konnte dann aber alle weiteren vier Spiele gewinnen. Am Ende reichte das zum Platz 3 für die erste Mannschaft der Stiere. Weitaus konzentrierter ging die zweite Mannschaft in das Turnier. Nach dem Auftakterfolg gegen die eigene erste Mannschaft gab es weitere Erfolge am ersten Tag gegen Handball SV Hamburg 19:15 und SG AC Eintracht Berlin 14:13 bei einer Niederlage gegen den unbeirrt aufspielenden Turniermitfavoriten Bayer Dormagen mit 14:20. Platz 2 nach dem ersten Tag hinter Dormagen war der Lohn. Unsere erste Mannschaft bezwang am ersten Tag noch die SG AC Eintracht Berlin mit 15:14 und den LSP Cottbus mit 18:8 sowie den HC Empor Rostock mit 14:12 und belegte nach dem ersten Tag den dritten Platz in der Tabelle. Auch am zweiten Tag zog Bayer Dormagen unbeirrt seine Kreise und war bereits vor dem letzten Spiel gegen die erste Mannschaft der Stiere Turniersieger. Es entwickelte sich aber ein gutes Spiel, bei dem unsere Jungs endlich einmal zeigten, was geht, wenn man konzentriert spielt. Ein Sieg mit 14:13 für unsere Mannschaft war dann auch der Lohn. Am Ende reichte es aber nur zu Platz 3. Unsere zweite Mannschaft bezwang am zweiten Tag den HC Empor Rostock mit 18:15 und unterlag dem LSP Cottbus mit 16:20-Toren. Trotz dieser Niederlage stand der zweite Platz für unser junges Team bereits fest.

Endstand:

  1. Bayer Dormagen
  2. Mecklenburger Stiere 2
  3. Mecklenburger Stiere 1
  4. SG AC/Eintracht Berlin
  5. LSP Cottbus
  6. Handball SV Hamburg
  7. HC Empor Rostock.

„Es war eine durchweg gelungene Veranstaltung mit einem hohen Organisationsaufwand. Ich möchte mich im Namen der Mannschaften bei allen Helfern und Sponsoren recht herzlich bedanken und wir freuen uns auf den nächsten Stiere Cup im Jahr 2018!“ so vereinssportlehrer Andreas Westram. (aw)

Zurück