04

Tobias Grämke

Rückraum Mitte (RM), Linksaußen (LA)

Persönliche Daten

   
geboren am: 07.05.1996
Nationalität: deutsch
Größe: 1,86 m
Gewicht: 82 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2014 / seit 2002 bei Post Schwerin
Rückennummer: 04
   
Position: Rückraum Mitte (RM), Linksaußen (LA)

 

05

Julius Schröder

Mitte

Persönliche Daten

   
geboren am: 24.04.1998
Nationalität: deutsch
Größe: 1,88 m
Gewicht: 85 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2021
Rückennummer: 05
Position: Mitte
   
bisherige Vereine:

Vfl Gummersbach, Füchse Berlin, EHV Aue

 

Handball • Sein Vater war schon Bundesligaprofi, er hat seinen ehemaligen WG-Kollegen in Schwerin wieder getroffen und die Mannschaft hat er auch schon erfolgreich bekocht: Julius Schroeder spielt seit dem Sommer bei den Mecklenburger Stieren und steckt voller Geschichten. Der gebürtige Gummersbacher ist angekommen in der Landeshauptstadt und fühlt sich hier richtig wohl.

Sich und sein Team auf dem Spielfeld koordinieren kann er. Auf der Position Rückraum Mitte behält er den Überblick, sagt die Spielzüge an und weiß, was es braucht, um zum Torerfolg zu kommen. Mit dem Handball angefangen, hat Julius Schroeder beim traditionsreichen VfL Gummersbach. Dort war sein Vater bereits Handballprofi und hat in der Bundesliga gespielt. In der Jugend ging Julius Schroeder zum Bundesligaverein Füchse Berlin und besuchte dort das Sportinternat – eine wichtige Entscheidung, wie er selber sagt: „Die Bedingungen dort sind einfach sehr gut. Trainingshalle, Schule, Wohnung – alles lag nah beieinander und war top organisiert. Es war wichtig, den Wechsel dorthin zu machen, um meinen Traum vom Profisport zu verwirklichen.“ Im Internat hat er sich ein Zimmer mit Fynn-Ole Fritz geteilt – seinem heutigen Mitspieler bei den Mecklenburger Stieren. „Wir hatten nicht viel Platz in unserer WG, da lernt man sich schnell kennen. Ich freu mich, dass wir uns hier in Schwerin wieder getroffen haben. Er hat mir viel erzählt von der Stadt und mir beim Einleben sehr geholfen.“ Julius Schroeder hat neben seiner sportlichen Ausbildung auch noch für eine berufliche Absicherung gesorgt: Er ist nämlich ausgebildeter Kaufmann für Gesundheitswesen.

Trikotnummer 5: Julius Schroeder

Mit Teamkollegen und anderen Profis in der Landeshauptstadt hat er schon öfter über berufliche Perspektiven gesprochen. Interessant ist für Julius Schroeder ein Studium. „Am besten natürlich etwas an der Schnittstelle zwischen Sport und Gesundheit. Eine Universität fehlt in der Stadt auf jeden Fall. Ich kann mir gut vorstellen zu studieren, brauche aber den Präsenzunterricht. Ein Fernstudium liegt mir nicht.“
Dass er auch kulinarisches Können besitzt, hat er schon bei seinen Teamkollegen bewiesen. Die Mannschaft der Stiere trifft sich regelmäßig zum Fußballspielen, dabei tritt Team Jung gegen Team Alt an. Wer zehnmal verliert, muss das andere Team zum Abendessen einladen. „Leider stehen wir als junge Spieler nicht gut da und mussten schon oft für die Älteren kochen”, sagt Schroeder lachend. Als er für die Essenswahl zuständig war, hat er sich für Chili con Carne entschieden. „Das hat richtig gut geschmeckt. Aber ohne die Hilfe der anderen, hätte das nicht geklappt. Wir brauchten mehrere Töpfe.“ Um eine Sportmannschaft satt zu bekommen, ist schließlich ganz schön viel Essen nötig. Als Team zusammen zu sein und gemeinsam etwas zu unternehmen, gefällt dem 23-Jährigen. „Wir haben hier gute Jungs bei den Stieren, das macht richtig Spaß.“ Auf seine Ziele angesprochen, antwortet Schroeder klar: „Hauptsache verletzungsfrei bleiben. Egal ob Profi- oder Freizeitsportler – wer schon mal gezwungen war zu pausieren, weiß, wie sehr der Sport einem fehlen kann.“ In der Jugend hatte er bereits die eine oder andere Verletzungen erlitten. Da bleibt Julius Schroeder zu wünschen, dass er immer gesund auf dem Feld stehen und sich in die Herzen der Stiere-Fans spielen kann.

maxpress/Matti Kruck
Foto Spiel: Dietmar Albrecht
Foto Stadt: maxpress

 

07

Marvin Kix

Rückraum Mitte (RM)

Persönliche Daten

   
geboren am: 27.07.2002
Nationalität: deutsch
Größe: 1,86 m
Gewicht: 85 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2008 Anschlusskader
Rückennummer: 07
   
Position: Rückraum Mitte (RM)

 

Handball • Auf dem Spielfeld fühlt sich Marvin Kix wohl. Hier folgt er seiner Leidenschaft, dem Handballspielen. Schon im Nachwuchs war er der Ruhepol und lenkte das Spiel. In Zukunft soll er das auch bei den Mecklenburger Stieren tun und nutzt bereits jetzt seine Einsatzzeiten mit voller Hingabe. Abseits des Sports interessiert sich der Rückraumspieler für die asiatische Küche und kocht gerne für seine Familie.

Mit seinen 19 Jahren ist Marvin Kix zwar noch jung und doch schon einer der dienstältesten Profis bei den Schwerinern. Seit 2008 spielt er im Verein und durchlief sämtliche Jugendmannschaften. „Für mich war der Sport schon immer die große Leidenschaft“, sagt Marvin Kix. „Profi zu werden war mein großes Ziel und ich habe schon früh meinen Fokus darauf gelegt.“ Dass er bereits mit 17 sein Debüt bei den Stieren geben konnte, freut ihn auch heute noch: „Es war großartig, dieses Vertrauen zu spüren und mich beweisen zu können. Das hat mich motiviert, weiter an meinen Fähigkeiten zu arbeiten.“ Diese Motivation hat ihm bereits durch eine schwere Phase geholfen. „Sich zu verletzen, ist natürlich erstmal ein Rückschlag“, schildert Marvin Kix die Zeit seines Kreuzbandrisses. „Ich habe aber schnell die Chance gesehen, an anderen Aspekten zu arbeiten. In der Zeit habe ich durch Fitnesstraining zehn Kilogramm Muskelmasse aufgebaut, die mir im Spiel natürlich sehr helfen.“ Die zusätzlichen Kilos sind wichtig, um sich auf seiner Position Rückraum Mitte gegen die gegnerischen Abwehrreihen durchzusetzen.

Trikotnummer 7: Marvin Kix

In den vergangenen Jahren hat der Handballer eine weitere Leidenschaft entwickelt, die viele seiner Mitmenschen erfreut: Er kocht gerne. „Mir macht es großen Spaß und es scheint auch anderen zu schmecken, was ich in der Küche fabriziere“, sagt Marvin Kix erfreut. Seine beiden Schwestern, die auch Handballerinnen sind, geben ihm gutes Feedback. „Wenn sie ‚Würz‘ du mal lieber‘ zu mir sagen, ist das toll und zeigt, dass ich ein feines Händchen besitze“, zeigt sich Kix zufrieden mit dem Lob. Für die Teamkollegen hat er auch schon mal eine Käse-Lauch-Suppe zubereitet. Am liebsten kocht er aber asiatische Gerichte. Ob das mit seinem Interesse an Japan zusammenhängt? „Das ist ein Traumurlaubsziel von mir. Ich würde gerne mehr von der japanischen Kultur kennenlernen und mir das ganze Land anschauen“, schildert Marvin Kix seine Faszination für den Inselstaat.

Angefangen hat seine Vorliebe für das Land der aufgehenden Sonne mit seiner Lieblingsserie zu Schulzeiten. „Darauf hab ich mich am Nachmittag immer riesig gefreut. Ich schaue auch heute gerne Comic- und Animeserien und ‚Naruto‘ ist dabei immernoch mein Favorit“, schwärmt er über die Geschichten des jungen Ninja- Kämpfers. Heute schaut er die Folgen sogar in der japanischen Originalsprache mit Untertitel. „Viel verstehe ich noch nicht, aber ich habe richtig Lust die Sprache zu lernen.“ Falls Marvin Kix nach Japan reisen sollte, ist er gut vorbereitet, um bei Entdeckungstouren zwischen historischen Tempeln und eindrucksvollen Städten mit Sprachkenntnissen zu punkten. Seinen kulinarischen Horizont könnte der Handballer auch noch erweitern, denn: „Bisher konnte ich mit Sushi noch nicht so viel anfangen“, gesteht er. Bis dahin sorgt Marvin Kix einfach weiter dafür, dass den gegnerischen Teams seine Tore so gar nicht schmecken wollen.

maxpress/Matti Kruck

Foto Spiel: Dietmar Albrecht

Foto Stadt: maxpress

09

Kim Colin Reiter

Rückraum Rechts (RR), Rückraum Außen (RA)

Persönliche Daten

   
geboren am: 03.01.1992
Nationalität: deutsch
Größe: 1,83 m
Gewicht: 85 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2019
Rückennummer: 09
Position: Rückraum Rechts (RR), Rückraum Außen (RA)
   
Bisherige Vereine

HSG Ostsee N/G, VFL Bad Schwartau

12

Yannik Raatz

Torwart

Persönliche Daten

   
geboren am: 13.06.2002
Nationalität: deutsch
Größe: 2,02 m
Gewicht: 86 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2011
Rückennummer: 12
Position: Torwart
Bisherige Vereine

Jugend

 

13

Robert Barten

Rückraum und Kreis

Persönliche Daten

   
geboren am: 16.01.1996
Nationalität: deutsch
Größe: 1,91 m
Gewicht: 95 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2018
Rückennummer: 13
Position: Rückraum und Kreis
Bisherige Vereine

VfL Gummersbach

 

14

Theodoros Evangelidis

Position Rückraumspieler (Abwehr-Spezialist)

Persönliche Daten

   
geboren am: 09.07.1987
Nationalität: griechisch
Größe: 1,90 m
Gewicht: 100 kg
Familienstand: verheiratet
   
Stier seit: 2013
Rückennummer: 14
Position:

Position Rückraumspieler (Abwehr-Spezialist)

   
bisherige Vereine: YMCA
Paok
Filippos Veroias
HF Springe
SV Mecklenburg Schwerin

 

15

Christian Zufelde

Linksaußen (LA)

Persönliche Daten

   
geboren am: 10.01.1988
Nationalität: deutsch
Größe: 1,82 m
Gewicht: 86 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2016
Rückennummer: 15
Position: Linksaußen (LA)
   
bisherige Vereine: SV Post Schwerin
MT Melsungen
Eintracht Hildesheim
VfL Gummersbach

 

20

Melf Hagen

Rückraum Mitte / Rückraum links

Persönliche Daten

   
geboren am: 09.06.2001
Nationalität: deutsch
Größe: 1,987 m
Gewicht: 95 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit:

2021

Rückennummer: 20
Position: Rückraum Mitte / Rückraum links
   
Bisherige Vereine

TSV Neustadt, HSG Ostsee. VFL Bad Schwartau, VFL Lübeck Schwartau

 

Handball • Um mit dem Handballspielen zu beginnen, hat Melf Hagen keinen langen Anlauf gebraucht. Mit fünf Jahren stand er das erste Mal in der Halle. Die Begeisterung für den Sport liegt in der Familie. Seine Verwandten waren als Trainer und Spieler aktiv oder als Fans mit einer Dauerkarte bei den Spielen ihres Lieblingsvereins dabei. Da liegt es nahe, dass auch Melf Hagen die Leidenschaft des Handballspiels gepackt hat. Bei den Mecklenburger Stieren hat er nun erstmals einen Verein außerhalb von Schleswig-Holstein. Seine Familie regelmäßig zu sehen, ist ihm weiterhin wichtig. Auf dem Handballfeld darf es für ihn gerne unharmonischer zur Sache gehen.

„Mir gefällt am Handball, dass eine gewisse Härte dabei ist und es auch mal was auf die Nase gibt“, sagt Melf Hagen. Der 20-Jährige ist gerne mitten im Geschehen. Als Rückraumspieler bekommt er oft genug den Ellbogen oder die Hand eines Gegenspielers ab. „Das macht mir nichts. Da muss ich schnell sein und ausweichen.“ Neben der Beweglichkeit sieht er seine Stärke vor allem in seiner Spielübersicht. „Ich weiß, wo meine Mitspieler stehen und kann sie mit guten Pässen versorgen.“ Er kümmert sich genauso um seine Freunde und Familie. Die für den Sport notwendige Robustheit legt er dann natürlich komplett ab. Wenn er sich mit ihnen trifft, geht es beschaulich und freundlich zu. „Ich bin ein absoluter Familienmensch. Zu meinen Eltern und Verwandten habe ich eine enge Bindung. Die leben alle noch in Neustadt in Holstein und ich sehe sie oft“, sagt der gebürtige Schleswig-Holsteiner. Da kommt es ihm entgegen, dass Schwerin nicht allzu weit entfernt liegt. „Wenn am nächsten Tag erst nachmittags ein Training anliegt, fahre ich gerne unter der Woche nach Hause“, erzählt Melf Hagen. Meistens besucht er dann aber seine Freundin Fiona. Die wohnt nämlich in Lübeck und macht eine Ausbildung zur Gesundheitskauffrau. Seit dem Sommer leben die beiden auf Entfernung, sehen sich ansonsten immer am Wochenende.

Trikotnummer 20: Melf Hagen

Dem Handballer ist die familiäre Nähe sehr wichtig. Umso besser, dass sein Cousin Mats Schramm auch bei den Mecklenburger Stieren spielt. „Das war wirklich Zufall. Wir haben das nicht geplant“, freut sich Melf Hagen. Seit der Jugend spielen die beiden im selben Verein. „Es macht schon Spaß mit ihm, aber es würde auch mal ohne ihn gehen“, lacht Hagen. „Bei aller Freundschaft: Wenn der Andere auf dem Feld mal Fehler macht, sagen wir uns ehrlich die Meinung.“ Mit dem Handballspielen haben die beiden in Bad Schwartau angefangen. Der Vater seines Cousins ist der Jugendtrainer der Jungs gewesen. Melf Hagen und Mats Schramm verbringen ihr Leben lang schon Zeit zusammen. Beide sind gleich alt. Vielleicht liegt darin der Grund für ihr freundschaftliches Verhältnis. „Tatsächlich liegen unsere Geburtstage nur sechs Tage auseinander. Der Ältere bin ich aber“, erzählt Melf Hagen. Es scheint fast, als wären die beiden untrennbar. Selbst ihren Arbeitsweg fahren sie zusammen. „Wir sind als Fahrgemeinschaft zum Training unterwegs. Mit unserem Mitspieler Fynn-Ole Fritz stimmen wir uns ab, damit es unter uns dreien gleichmäßig verteilt ist, wer wie oft fährt“, erzählt Hagen. Wie auf dem Spielfeld hat er seine Mitmenschen im Blick und ist froh, wenn es ihnen gut geht. Auf die Rückendeckung von Melf Hagen können sich seine Familie und Teamkollegen eben immer verlassen.

Quelle: maxpress

Foto: Dietmar Albrecht

17

Tomer Bodenheimer

Kreisläufer (Pivot)

Persönliche Daten

   
geboren am: 10.07.1998
Nationalität: Israel & Schweiz
Größe: 1,95 m
Gewicht: 101 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2020
Rückennummer: 17
Position: Kreisläufer (Pivot)
   
bisherige Vereine:

Maccabi Rishon LeZion
Israel & Hapoel Ramat-Gan Givatayim

 

23

Mats Schramm

Kreisläufer

Persönliche Daten

   
geboren am: 15.06.2001
Nationalität: deutsch
Größe: 2,08 m
Gewicht: 113 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit:

2021

Rückennummer: 23
Position:

Kreisläufer

 

 

Bisherige Vereine

VFL Bad Schwartau, HSG Ostsee

 

24

Niklas Gautzsch

Rückenraum Links

Persönliche Daten

   
geboren am: 24.03.2003
Nationalität: deutsch
Größe: 2,05 m
Gewicht: 87 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit:

2008

Rückennummer: 24
Position:

Rückenraum Links

Bisherige Vereine

 

 

32

Fynn-Ole Fritz

Rückraum Links / Mitte (RL)

Persönliche Daten

   
geboren am: 03.05.1997
Nationalität: deutsch
Größe: 1,95 m
Gewicht: 100 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2020
Rückennummer: 32
   
Position: Rückraum Links / Mitte (RL)
   
bisherige Vereine:

HSV Wildau
VfL Potsdam
Füchse Berlin

 

33

Jonas Krutzky

Rückraum Rechts (RR)

Persönliche Daten

   
geboren am: 02.06.2000
Nationalität: deutsch
Größe: 1,9 m
Gewicht: 92 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2015
Rückennummer: 33
Position: Rückraum Rechts (RR)
   
bisherige Vereine: SV Blau-Weiß Perleberg

 

39

Filip Dominik Hancic

(TW)

Persönliche Daten

   
geboren am: 17.07.1997
Nationalität: kroatisch
Größe: 1,87 m
Gewicht: 97 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2020
Rückennummer: 39
Position: (TW)
   
bisherige Vereine:

RK Dubrava-Zagreb
RK KTC

Handball • Angst hat dieser Mann sich abgewöhnt. Mit Geschwindigkeiten von 130 bis 140 Stundenkilometern ballern die Gegner auf sein Tor ein. Filip Dominik Hančić wehrt die Bälle ab und schaut dabei so cool, als würde es ihn das überhaupt nichts angehen. Seit einem Jahr steht er im Tor bei den Mecklenburger Stieren. Es ist sein erster Profivertrag. Dafür kam er 2020 aus seiner Heimat, der kroatischen Hauptstadt Zagreb, nach Schwerin.

„Du musst crazy sein, wenn Du diesen Job machen willst“, sagt er und grinst, „und das war ich, als ich anfing.“ Mit acht Jahren stand er zum ersten Mal im Tor: „Eigentlich spielte ich Linksaußen. Einmal war der Torwart nicht da. Ich hatte an dem Tag keine Lust, so viel zu laufen und hab mich angeboten, ihn zu vertreten“, erinnert er sich. Filip Hančić blieb im Tor, in seiner Freizeit schaute er alle Handballspiele, die das Fernsehen übertrug. Dabei achtete er vor allem auf die Torhüter – ihre Reflexe, ihre Coolness. So wollte er auch sein. Sein erster Vertrag als Profi bei den Stieren ist für ihn eine Riesenchance. Seine Ausbildung zum Physiotherapeuten hat er nach zwei Jahren dafür erstmal auf Eis gelegt. Bei den Stieren hat er anfangs zu seinem Vorgänger Jan Kominek aufgeschaut und ihn bewundert. Und er hat sich Druck gemacht – manchmal etwas zu viel – denn Filip Hančić ist Perfektionist. Katja, seine Frau, hat ihm oft Mut gemacht, ihn aufgebaut. Die beiden sind frisch verheiratet und leben gemeinsam in Lankow. Vor vier Jahren haben sich die beiden in Zagreb kennengelernt.

Trikotnummer 39: Filip Dominik Hančić

Sein Mannschaftskamerad beim Beachhandball, der mit Katjas Schwester verheiratet ist, zeigte ihm Fotos von der Familie auf dem Handy. Als er Katja darauf entdeckte, war Filip Hančić gleich hin und weg. „Bei ihr hast Du keine Chance“, hat ihm damals sein Teamkollege prophezeit. Dennoch: Er schrieb ihr, und sie schrieb zurück. Später kam sie zu einem wichtigen Spiel, dem Finale beim Beachhandball in Zagreb. Seine Mannschaft gewann. Das gab ihm das Selbstvertrauen, es bei Katja zu versuchen. Der Rest ist Geschichte. Drei Tage lang wurde im September Hochzeit gefeiert, zuhause in Zagreb – mit mehr als 200 Gästen von Mittwoch bis Freitag. Als der Torhüter dann am Wochenende zum Spiel nach Schwerin fuhr, haben seine Freunde weiter gefeiert, vier Tage lang.

Filip Hančić ist froh, dass er und Katja nun zusammen in Schwerin sind. Was er in der Stadt schon alles gesehen hat: „Kästnerhalle, Palmberg-Arena, Sport-und Kongresshalle, den Fernsehturm und das Schloss.“ Seine Frau, die in Zagreb Marketing studiert hat, ließ für ihn ihre Karriere sausen. In Schwerin hat sie zuerst in einem Restaurant als Bedienung gearbeitet, aber das lag ihr nicht. Katja Hančić lernt jetzt Deutsch, um hier schnell eine Arbeit zu finden, für die sie qualifiziert ist. Ihr Mann ist ein Familienmensch und wünscht sich Kinder: „Zwei, drei, vier oder fünf.“ Die kleinen Neffen seiner Frau sind oft bei ihnen, und so können Katja und Filip Hančić ihre Elternqualitäten testen. Aber trotz vieler privater Pläne behält er seine Karriere fest im Blick. Sein großer Traum, in der ersten Bundesliga zu spielen, soll schließlich einmal in Erfüllung gehen. Dafür visiert er zunächst den Aufstieg in die zweite Handball-Bundesliga an und ist optimistisch: „Wir sind ein gutes Team und wir können es auch schaffen.“

Quelle: maxpress

Foto: Mecklenburger Stiere

66

Miroslav Nedoma

(RA)

Persönliche Daten

   
geboren am: 24.09.1992
Nationalität: tschechisch
Größe: 1,79 m
Gewicht: 77 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2021
Rückennummer: 66
Position: Rechtsaußen
   
bisherige Vereine:

 

 

Handball • Es ist ruhig in der Halle, das Spiel pausiert. Alle Augen sind auf ihn gerichtet und die Fans können den Torjubel kaum erwarten. Wenn die Mecklenburger Stiere einen Siebenmeter haben, ist er gefragt: Miroslav Nedoma. Der Tscheche ist der Experte für diesen Job. Um dabei erfolgreich zu sein, muss er nervenstark und abgezockt sein.

Auf seiner Position als Rechtsaußen ist ein gutes Wurfgefühl gefragt. Das setzt er auch ein, um beim Siebenmeter mit variantenreichen Tricks erfolgreich zu sein. „Ich bin sehr cool in diesen Situationen. Meine Quote im Training und den Spielen lässt sich sehen“, erzählt Miroslav Nedoma selbstbewusst. Geboren ist er in Senice na Hané, einem Dorf in der Nähe von Olmütz. „Handball ist nicht so populär in Tschechien. Eine Halle hatten wir damals nicht. Wir haben draußen auf rotem Sand gespielt“, beschreibt er seine Anfänge. Mit dem Sport hat er schon als Sechsjähriger angefangen, zum ersten Profiverein ging es dann, als er 17 war. Nach dem erfolgreichen Aufstieg in die höchste tschechische Liga wechselte er zum Spitzenklub HCB Karviná.
Abseits des Spielfeldes ist er am liebsten mit Freunden unterwegs und spielt gerne auch andere Sportarten als Handball, zum Beispiel Beachvolleyball. Seit dem Sommer 2021 ist der 29-Jährige nun bei den Stieren. In den ersten Wochen hat er die Sonne direkt genutzt und war viel am Strand mit seinem Teamkollegen Filip Hančić. Der ist Torwart bei den Stieren. Die beiden verbindet eine enge Freundschaft, in der es auch mal den einen oder anderen Wettkampf gibt. „Wir wollen beide immer gewinnen und so treiben wir uns gegenseitig an“, erzählt Nedoma.

Trikotnummer 66: Miroslav Nedoma

Egal, worum es geht – schnell wird beispielsweise aus dem gemeinsamen Kartenspielen eine „ernste“ Angelegenheit. „Nach dem Training übe ich oft noch Siebenmeter und Filip steht dabei im Tor. Da wollen wir natürlich den anderen überlisten. Aber das wird immer schwieriger. So langsam kennt Filip meine ganzen Tricks“, lacht Miroslav Nedoma. Gut, dass der beidseitige Ehrgeiz danach wieder abflaut und die beiden einen ganz freundschaftlichen Umgang miteinander haben.
Schwerin ist Nedomas erste Profistation außerhalb seines Heimatlandes. Seine tschechischen Freunde und Familie nicht mehr im Alltag sehen zu können, findet er schade. „Ich telefoniere häufig mit ihnen. Das hilft mir sehr. Zum Glück gibt es ja Videocalls. Da bekomme ich mit, wenn sich Freunde einen Bart wachsen lassen“, sagt er lachend.
In Mecklenburg-Vorpommern hat er schon einiges gesehen. Ein Freund von ihm hat vor einigen Jahren in Rostock Handball gespielt, daher war er neugierig auf die Stadt. In der Ostsee hat er dann auch direkt gebadet. „Ich bin das Meer nicht so gewohnt. In Tschechien gibt es eher Berge“, erzählt der Handballer. Miroslav Nedoma fühlt sich wohl in Schwerin.
Sein Ziel mit den Mecklenburger Stieren ist es, gut zu spielen und erfolgreich zu sein. Das funktioniert absolut. Nedoma ist nicht nur der beste Torschütze der Mannschaft, sondern sogar der ganzen Liga. Da wäre es doch eine schöne Aussicht, wenn das für den restlichen Saisonverlauf so bleibt und Miroslav Nedoma weiterhin eiskalt seine Siebenmeter trifft.

Quelle: maxpress

Foto: Dietmar Albrecht

55

Adam Papadopoulos

Kreisläufer

Persönliche Daten

   
geboren am: 19.08.1995
Nationalität: griechisch
Größe: 1,92 m
Gewicht: 100 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit:

2019

Rückennummer: 55
Position:

Kreisläufer

Bisherige Vereine

Eintracht Hildesheim

 

72

Alexander Florian Williams

Rückraum Mitte / Links

Persönliche Daten

   
geboren am: 15.08.1996
Nationalität: deutsch
Größe: 1,90 m
Gewicht: 90 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit:

2019

Rückennummer: 23
Position:

Rückraum Mitte / Links

Bisherige Vereine

TSV Altenholz, THW Kiel

 

77

Kevin Herbst

Rückraum Rechts

Persönliche Daten

   
geboren am: 07.05.1994
Nationalität: deutsch
Größe: 1,85 m
Gewicht: 98 kg
Familienstand: verheiratet
   
Stier seit:

2019

Rückennummer: 77
Position: Rückraum Rechts
   
Bisherige Vereine

Handball Sport Verein Hamburg, HC Erlangen HSV

 

97

Robert Heinemann

Torwart (TW)

Persönliche Daten

   
geboren am: 10.02.1997
Nationalität: deutsch
Größe: 1,82 m
Gewicht: 86 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2017
Rückennummer: 97
Position: Torwart (TW)
   
bisherige Vereine:

TSG Wismar
Eintracht Hildesheim
TV Kirchzell

 

99

Jan Mojzis

Kreisläufer

Persönliche Daten

   
geboren am: 18.06.1996
Nationalität: tschechisch
Größe: 2,00 m
Gewicht: 120 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2021
Rückennummer: 99
Position: Kreisläufer
   
bisherige Vereine: Sokol Kobylisy, HSG Freiberg, TV Emsdetten

 

99

Handball • Mit seinen zwei Metern Größe ist Jan Mojžiš eine imposante Erscheinung. Wer ihn sieht, wird schnell mit einem Lächeln angestrahlt. Der Tscheche hat eine positive Ausstrahlung, wirkt fröhlich und neugierig. Auf dem Spielfeld ist er dagegen auf Abwehr gepolt. Dort setzt er jeden Zentimeter seines Körpers ein, um den Gegner abzublocken und seine Position zu verteidigen. Als Kreisläufer ist er mitten im Gedrängel um die beste Position für den Wurf. Abseits der Sporthalle hat er es dann gerne wieder ruhig und ist oft in der Natur unterwegs.

„Es gibt nichts Schöneres als an der frischen Luft zu sein“, sagt Jan Mojžiš und blickt auf den Ostorfer See und die umliegenden Wiesen und Bäume. Seine Liebe für die Umwelt hat er schon in der Kindheit entdeckt. Vor seiner Handballzeit hat er sich viel im Wald bewegt. „Ich war sieben oder acht Jahre lang bei den Pfadfindern. Jede Woche war ich draußen und habe im Zelt übernachtet.“ Tricks zur Selbstversorgung hat er dabei auch gelernt. „Wir haben Pilze gesammelt und geschaut, welche essbar und nicht giftig sind.“ In Schwerin war er bereits mit Teamkollegen in den Wäldern unterwegs und ist fündig geworden. „Ja, das war eine richtig gute Mahlzeit – es hat für alle gereicht, um satt zu werden“, resümiert er seine Sammelaktion. Von der Landeshauptstadt ist Jan Mojžiš begeistert. Wenn er beginnt zu erzählen, lacht er und freut sich, hier angekommen zu sein. „Seit dem Sommer wohnen wir in Schwerin und haben uns super eingelebt.“ Gemeinsam mit seiner Freundin Melanie erkundet er gerne die Seen und ist dabei oft auf dem Fahrrad unterwegs. Kennengelernt haben sich die beiden vor zweieinhalb Jahren bei seiner ersten Profistation in Sachsen. Als im Juni der Wechsel in die Landeshauptstadt anstand, hat sich Melanie gefreut und kam gerne mit nach Mecklenburg-Vorpommern. Als Kind war sie bereits im Urlaub in Schwerin gewesen und schon damals hatte es ihr gefallen.

Trikotnummer 99: Jan Mojžiš

Hauptsache aktiv sein – so sieht Jan Mojžiš sein Leben. „Ich kann nicht den ganzen Tag im Bett liegen.“ Zum Frühstücken geht der Handballer gerne in Cafés, trifft Freunde oder macht Ausflüge. Trotz aller Aktivitäten ist Schwerin doch ganz anders als seine heimatliche Metropole Prag. Dort leben mehr Menschen und alles ist größer. Aufgrund der Nähe zu den Bergen ist der Winter in Tschechien schneereich. Ob er dann an der kalten Jahreszeit in Norddeutschland Spaß haben wird? Über eine weiße Weihnacht würde sich Jan Mojžiš in jedem Fall freuen: „Für mich gehört der Schnee zum Winter.“ Der Spielplan in dieser Saison macht es möglich, zu den Festtagen in die Heimat zu fahren. Neben dem Besuch seiner Familie plant er auch ein Zusammenkommen seiner langjährigen Gefährten. Mit den Menschen aus seinen Pfadfinderjahren hat er nämlich heute immer noch Kontakt. „Ich habe in der Zeit damals wirklich Freunde fürs Leben gefunden. Dafür bin ich sehr dankbar.“ Die Atmosphäre zu Weihnachten gefällt ihm und er freut sich auf die Tage mit vertrauten Menschen. Um in besinnliche Stimmung zu kommen, besucht er im Dezember gerne den Schweriner Weihnachtsmarkt. Abseits der Heimeligkeit stehen allerdings noch zwei Spiele bis zum Fest an – dann ist wieder sein kompromissloser Einsatz gefragt. In der Halle soll der Erfolg her und da werden schließlich keine Geschenke verteilt.

Quelle: maxpress

Foto: Dietmar Albrecht

C

Joerg Bär

Betreuer / Torwarttrainer

Persönliche Daten

   
geboren am: 02.03.1965
Nationalität: deutsch
Größe: 1,93 m
Gewicht: 118 kg
Familienstand: verheiratet
   
Stier seit: 2013
Position: Betreuer
   
Bisherige Vereine:

TSG Bau Rostock
SV Empor Rostock
TSV Goldberg
SV Post Telekom Schwerin
SV Post Schwerin
Mecklenburger HC
SV Mecklenburg Schwerin
Mecklenburger Stiere
SV Matzlow-Garwitz

 

GF

Patrick Bischoff

Geschäftsführer

Persönliche Daten

   
geboren am: 07.08.1974
Nationalität: deutsch
Größe: 1,87 m
Gewicht: 101 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 2020
Position: GF
   
Bisherige Vereine:

 

 

G

T

Stephan Riediger

Teammanager

Persönliche Daten

   
geboren am: 15.11.1980
Nationalität: deutsch
Größe: 1,96 m
Gewicht: 99 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: 1987
Position: Teammanager

 

T

Arek Błacha

Trainer

Persönliche Daten

   
geboren am: 13.01.1971
Nationalität: polnisch
Familienstand: verheiratet
   
Stier seit: 2022
Position: Trainer
   

Bisherige

Vereine:

Stralsunder HV
Rostock
Post Schwerin

 

F

Guido Lautenschläger

Fitnesscoach

Persönliche Daten

   
geboren am: 28.08.1977
Nationalität: deutsch
Größe: 1,73 m
Gewicht: 75 kg
Familienstand: verheiratet, 2 Kinder
   
Stier seit: 2016
Position: Fitnesscoach
   
bisherige Vereine: SV Post Schwerin
SV Mecklenburg Schwerin
Mecklenburger Stiere

 

P

Andreas Schmidt

Physiotherapeut

Persönliche Daten

   
geboren am: 15.12.1968
Nationalität: deutsch
Familienstand: ledig
   
Position: Physiotherapeut

 

P

Jörg Schulz

Physiotherapeut

Persönliche Daten

   
geboren am:  
Nationalität:  
Größe:  
Gewicht:  
Familienstand:  
   
Stier seit:  
Position:  
   
bisherige Vereine:


 

M

Bulli

Persönliche Daten

   
geboren im: Sommer 2003
Nationalität: deutsch
Größe: 2 m
Gewicht: 200 kg
Familienstand: ledig
   
Stier seit: der Geburt
Position: Maskottchen
   
   

 

M

Vielen Dank an unsere Sponsoren.